“Säure Test”

Name

“Säure Test”   Quick Ratio  

Bereich
  • Liquidität
Typ
Verhältniszahl
Beschreibung

Die Quick Ratio (Liquidität 2. Grades) beschreibt die Verfügbarkeit von Zahlungsmitteln und kann ein Indikator für die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens sein. Daher ist sie eine Kennzahl, die zur Bewertung der Unternehmensliquidität verwendet werden kann.

Formel

Quick Ratio = (Bargeld + Forderungen + Kurzfristige Investitionen) / Laufende Verbindlichkeiten

Häufigkeit

ja nach Bedarf

Abgrenzung

 

Varianten

Für die Ermittlung der Quick Ratio werden die liquidesten Vermögenswerte (Geldmittel, Wertpapiere und kurzfristige Forderungen) ins Verhältnis zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten gesetzt. Abhängig von der Berechnungsmethode kann das Ergebnis ein Prozentsatz oder ein Dezimalwert sein.

Beispiel

Ein Unternehmen hat zwei Kunden. Jeder der Kunden hat derzeit offene Forderungen von 500.000 Euro. Ein weiteres Unternehmen bedient dagegen 20 Kunden, von denen jeder 50.000 Euro an Forderungen offen hat. Beide Unternehmen weisen damit in der Bilanz 1.000.000 Euro Forderungen aus. Ein Forderungsverlust würde bei dem ersten Unternehmen jedoch deutlich schwerer wiegen.

Typische Werte

100 % – 120 % bzw. 1,0 – 1,2

Anwendung
Fachlich

Maßzahl zur Berechnung der aktuellen Liquidität eines Unternehmens

Organisatorisch
Finanzmanagement