Personalfluktuationsquote

Name

Personalfluktuationsquote
turnover rate

Bereich
Personal
Typ
Trendzahl
Verhältniszahl
Beschreibung

Die Fluktuationsquote ist eine wichtige Maßzahl aus dem Personalwesen. Sie beschreibt das Verhältnis der Personalabgänge innerhalb eines Jahres in Bezug auf das Gesamtpersonal. Die Personalfluktuation wird in Prozent angegeben. Grundsätzlich ist eine hohe Personalfluktuation ein Indikator für unternehmensinterne Herausforderungen, wie hohes Insolvenzrisiko oder unkollegialer Umgang zwischen den Mitarbeitern. Neben dem mit dem Weggang von Mitarbeitern verbundenen Know-how-Verlust entstehen bei hoher Fluktuationsquote auch erhebliche Kosten durch Personalsuche und -einarbeitung.

Formel

*** QuickLaTeX cannot compile formula:
\text {Fluktuationsquote} = \frac {\text{Anzahl der Personalabg\"ange}}{\text{durchschnittlicher Personalbestand}}100\%

*** Error message:
Cannot connect to QuickLaTeX server: cURL error 60: SSL certificate problem: certificate has expired
Please make sure your server/PHP settings allow HTTP requests to external resources ("allow_url_fopen", etc.)
These links might help in finding solution:
http://wordpress.org/extend/plugins/core-control/
http://wordpress.org/support/topic/an-unexpected-http-error-occurred-during-the-api-request-on-wordpress-3?replies=37

Häufigkeit

Jährlich

Abgrenzung

 

Varianten
bezogen auf:
Periodenvergleich
Abteilungen
Beispiel

Bei einem durchschnittlichen Personalbestand von 750 Mitarbeitern und einem Abgang von 48 Mitarbeitern entspricht dies einer Fluktuationsquote von 6,4%.

Typische Werte

Die Fluktuationsquote unterscheidet sich stark nach Branchen. So ist sie in der Beratung und im beratungsnahen Geschäft verhältnismäßig hoch, da die außerordentliche Belastung durch Reisen und lange Arbeitszeiten einen frühen Wechsel nach sich zieht. Im industriellen Umfeld ist sie in der Regel niedrig, da eine starke Unternehmensbindung und ggfs. der Mangel an Alternativen die Mitarbeiter in den Betrieben hält.

Anwendung
Fachlich

Indikator für

  • die Mitarbeiterzufriedenheit
  • die verminderte Bindungsbereitschaft
  • die Beständigkeit der Organisation
  • die Personalplanung
  • den Verlust von personengebundenem Wissen
Organisatorisch
Management
  • Abteilungsleitung
  • Geschäftsführung